Biblical Symphonies

Project description

“Biblical Symphonies: Jewish Music goes Classical” A gala concert celebrating both the state of Israel’s 70 years and Leonard Bernstein’s 100 Jubilee. From Genesis to Theresienstadt, the three works on the program encompass 3000 years of Jewish culture and history.

Die Komponisten

Leonard Bernstein komponierte seine 1. Symphonie „Jeremiah” 1942 als sinfonische Dichtung, in der die biblische Geschichte des Propheten Jeremias im Mittelpunkt steht. Baruch Berliner, israelischer Komponist, Autor und Wissenschaftler, erzählt in seinem Oratorium „Genesis” die Mensch-heitsgeschichte von der Schöpfung bis zur Sintflut. „Classic meets Hollywood” ist das Motto dieser deutschsprachigen Erstaufführung.

Die Mitwirkende

Orchesterdirigent Ronen Nissan leitete 17 Jahre lang erfolgreich den Chor und das Orchester St. Stephan in Tulln, ist Gastdirigent in mehereren europäischen Ländern, Israel, China und Argentinien sowie Arrangeur und Gitarrist im Bereich Jüdischer Musik.

Sprecherin Schulamit Meixner ist Judaistin, Theaterwissenschaftlerin und Diplomsprecherin und machte sich zuletzt als Romanautorin und Co-Organisatorin des Yiddish Culture Festival Vienna einen Namen.

Sopranistin Shira Karmon ist Gast auf vielen Opern- und Konzertbühnen und u. a. auch Preisträgerin des Wettbewerbs „Lied des 20. und 21. Jahrhunderts” des Kulturkreises der Deutschen Wirtschaft.

Das Ton der Jugend Symphonie Orchester Wien besteht aus talentierten jungen Musikern, welche das Publikum mit neuen Zugängen und kreativen Interpretationen klassischer Musik stets aufs Neue überraschen.